Blog

Sie haben vor eine Immobilie zu erwerben? Bevor man mit der Suche beginnt, gibt es einiges zu beachten. Hierzu zählt auch, dass Sie bei Ihrer finanziellen Kalkulation nicht nur den Kaufpreis, sondern auch die Nebenkosten Ihres Immobilienerwerbs berücksichtigen. Denn diesen werden häufig nicht in die Immobilienfinanzierung Ihrer Bank einbezogen und müssen aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Wir haben für Sie aufgelistet, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Nebenkosten in Bayern Da die Nebenkosten von
Am 05. Juni 2020 hat der Bundesrat dem Gesetzentwurf “über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser” zugestimmt. Künftig gilt also: Wer den Makler beauftragt – meist der Eigentümer– übernimmt mindestens die Hälfte der anfallenden Maklerkosten. Was bedeutet das neue Gesetz für Sie als Eigentümer? Es ist künftig nicht mehr möglich, die Maklercourtage vollständig dem Käufer aufzubürden, wenn der Verkäufer den Makler beauftragt hat. Warum es dennoch weiterhin empfehlenswert
Immobilienverkauf
Beim Immobilienverkauf kostet ein Fehler meist viel Geld, warum also welche machen? Wir wollen Ihnen wertvolle Informationen an die Hand geben, um die folgenden fünf Fehler zu vermeiden. Profitieren Sie von unserem Wissen, das wir Ihnen als professionelle Immobilienvermittlung gerne zur Verfügung stellen. Ob Sie uns danach engagieren, um auch weitere Fehler vermeiden zu können, bleibt Ihnen überlassen. Entscheiden Sie selbst! 1. Fehler: Falsch angesetzter Angebotspreis Der Angebotspreis ist einer der wichtigsten Faktoren beim Immobilienverkauf.
Erbe
Sich zu Lebzeiten mit dem Thema Sterblichkeit zu befassen und sich Gedanken zu machen, was mit dem eigenen Besitz nach dem Tod passiert, macht niemand wirklich gerne. Aus Verantwortung für seine Lieben und sein Vermögen sollte man jedoch rechtzeitig Vorsorge treffen und den Nachlass regeln. Vor allem dann, wenn eine Immobilie zu vererben ist. Erbfolge ohne Testament Ohne Testament oder Erbvertrag greift automatisch die gesetzliche Erbfolge. Diese legt eine bestimme Rangfolge fest. Danach erben Verwandte
Wohnfläche
Häufig weichen die Angaben in der Immobilienanzeige von der tatsächlichen Wohnfläche ab. Wir zeigen Ihnen folgend wie Sie die Wohnfläche nach der Wohnflächenverordnung (WoFlV) ermitteln und somit sowohl bei Vermietung als auch beim Verkauf auf der sicheren Seite stehen. Was ist „Wohnfläche“? Es gibt mehrere Möglichkeiten und Methoden, nach welchen die Wohnfläche berechnet werden kann. In der Regel erfolgt diese Berechnung jedoch auf Grundlage der Wohnflächenverordnung und bedeutet Folgendes: Die Wohnfläche ist die Summe der